Kulturelle Bildung Koordinierungsstelle

Uns allen ist klar: Kulturelle Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeinbildung, stärkt die Gesamtpersönlichkeit und befähigt vor allem junge Menschen, komplexe gesellschaftliche Veränderungen zu verstehen und mitgestalten zu können. Kulturelle Bildung hat einen hohen Wert! Sie ist deshalb auch im Kulturfördergesetzt NRW fest verankert und für viele Einrichtungen ein Bildungsauftrag.

Kunst & Kultur erleben – von klein auf

In Bielefeld gibt es zahlreiche Einrichtungen und freischaffende Künstler*innen, für die kulturelle Bildung – besonders der Kleinen – eine Herzenssache ist. Sie engagieren sich, vielen unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen bereits in jungen Jahren das aktive wie auch konsumtive Erleben von Kunst- und Kultur-Angeboten zu ermöglichen. Kinder und Jugendliche sollen Gelegenheit bekommen, eigene kulturelle Ausdrucksformen zu finden und anzunehmen, um zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Person heranzuwachsen.

Mensch, was willst du mehr…?

Die Angebote sind zielgruppenspezifisch, lebensweltorientiert, prozesshaft, interaktiv, interdisziplinär, inklusiv, bieten Raum für Kreativität und Kommunikation und verteilen sich auf alle Stadtbezirke, in Kindertagesstätten, Schulen, der Fachhochschule und Uni Bielefeld. Unglaublich! Unglaublich wirkungsvoll – dank eines starken Netzwerks zur Förderung der Kulturellen Bildung in Bielefeld.
Diese Netzwerke und Kooperationen sollen – laut Gesamtkonzept Kulturelle Bildung Bielefeld – gestärkt und weiterentwickelt werden. Dafür ist es von großer Bedeutung, dass die Akteur*innen sich in diesem Bereich langfristig vernetzen und zusammenarbeiten, damit – chancengleich – viele Menschen am kulturellen Leben teilnehmen können. Ein wichtiges Anliegen für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen ebenso wie für die Kulturlandschaft.

Die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung

Für Bielefeld wurde eine „Koordinierungsstelle für Kulturelle Bildung“ eingerichtet, die dabei unterstützt, Partner*innen aus unterschiedlichen Bereichen (Jugend, Schule, Kultur, Integration) strukturell besser zu vernetzen, Kompetenzen zu bündeln sowie transparente Kommunikations- und Angebotsstrukturen zu entwicken.

Weiterhin ermittelt die Koordinierungsstelle Bedarfe an Kultureller Bildung altersspezifisch und zielgruppengerecht;

  • unterstützt die Erweiterung der Zugänge zu Kunst und Kultur sowie deren Koordinierung durch Kooperationen der Kulturpartner mit Schulen
  • plant und realisiert den jährlichen Bielefelder Kulturrucksack (Kulturwandertage)
  • fördert fachlichen Austausch unter den Akteuren der Kulturellen Bildung durch Netzwerkveranstaltungen – vor allem zur Sensibilisierung von Lehrkräften für die Kulturelle Bildung
  • berät und unterstützt Kulturakteur*innen bei neuen Kooperationen mit Bildungseinrichtungen durch Projekte
  • bietet Information und Beratung zu den Bundes- und Landesförderprogrammen für Kulturellen Bildung
  • entwickelt am Bedarf orientierten Fort- und Weiterbildungsangebote für Vermittler und Multiplikatoren aus dem Bereich Kulturelle Bildung (aktuell: Qualifizierungsprogramm „Netzwerk Kulturelle Bildung gemeinsam gestalten!“ in Zusammenarbeit mit dem Beirat Kulturelle Bildung) mit dem Ziel, die Vernetzung, den Austausch und die Kompetenzerweiterung aller beteiligten Akteure der Kulturellen Bildung auf der Grundlage des gegenseitigen und gemeinsamen Lernens zu ermöglichen
  • entwickelt eine gemeinsame Strategie zur Kulturellen Bildung in Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Beirat Kulturelle Bildung
  • macht die Kulturelle Bildung durch Öffentlichkeitsarbeit sichtbar