Mittwochs auf der Burg – Voting

Die Burg ruft. Wenn das Wahrzeichen der Stadt – die Sparrenburg – schon im Jahr  1256 erwähnt wurde, ist sie keinesfalls in einen Dornröschenschlaf versunken, sondern sehr lebendig, wenn es heißt “es ist Zeit für mittwochs auf der Burg…“. Internationale wie auch lokale Künstler*innen aus dem Bereich der imaginären Folklore bis hin zu etablierten Singer-Songwriter*innen betreten die Bühne, um in romantischer Atmosphäre des Burghofes mit grandioser Sicht auf Bielefeld schöne Sommerabende unvergesslich zu machen. Ein Geschenk für alle Sinne, denn auch der Eintritt zu dieser Konzertreihe ist frei. 

Eure Stimme zählt! – Unzählig talentierte Artists haben sich bei uns als Support Act für „Mittwochs auf der Burg“ gemeldet und wir bedanken uns bei allen für eure Bewerbungen. Doch ab jetzt liegt es in der Hand des Publikums: Ihr habt die Möglichkeit zu entscheiden, wen ihr als Support Act bei Mittwochs auf der Burg sehen wollt. Stimmt dafür bis zum 29.02 HIER für euren Lieblingsact ab. Die drei meistgewählten Künstler*innen bekommen die Gelegenheit an jeweils einem Termin als Support Act für einen von drei herausragenden Main Acts zu spielen. Wir bedanken uns für eure Teilnahme und freuen uns auf die Ergebnisse des Votings!

Mithilfe seiner akustischen Gitarre berührt Rondiva die Zuhörer*innen mit seinen deutschsprachigen Texten über vertraute Zweisamkeit und Isolation, von unverstellten Gefühlen und der Liebe zur Musik. Hoffnungsvolle Selbstreflexion, Urbanität und die unberührte Natur spiegeln sich in seiner Betrachtung der Welt in seinen Liedern wider. Mit seinem Gitarren-Pop schafft er es somit immer wieder Melancholie im Publikum hervorzurufen und begleitet sie durch seine Lieder auf diesem Weg der Emotionen.

Tief verwurzelt im Celtic Folk, auch mit Einflüssen aus Blues, ProgRock und Pop, schreibt Patrick Shurety Songs über leere Straßen voller Erinnerungen, über Selbstzweifel, Optimismus, Ausbeutung und die kleinen Leute hinter dem Ruhm derer, die Geschichte gemacht haben. Die Musik ist vielseitig geprägt durch Emotionen – mal sanft und warm, mal rockig und gern verspielt mit unerwarteten Wendungen.

Rockers Inc. ist eine multinationale Band mit Wurzeln in Jamaica und Bielefeld, die sich um den Wahlbielefelder, Sänger und Komponisten Delroy Hutchinson, aka „Junior Mandingo“ herum formiert hat. Rockers Inc. steht mit ihren Wurzeln aus Jamaica und Bielefeld für karibisches Feeling und wirbt mit ihrer Musik auf mehr oder weniger abstrakte Art und Weise für eine bessere Verständigung zwischen den Kulturen. Das Repertoire der Band umfasst nicht nur bekannte Hits von Künstlern wie Peter Tosh, Bob Marley & The Wailers und Burning Spear, sondern auch eigene Kompositionen, mit denen dieser vielseitige Mix erfahrener Musiker das Publikum erfreut.

Durchzogen von bunten Klänge sowie den umtriebigen aber stets stilvollen Texten von Sängerin Christina Busche, begeistert die Band seit jeher das Publikum in Sachen Lieder . Stark geprägt durch die Einflüsse des Jazz-Pops berühren sie mithilfe des gefühlvollen Klavierspiels von Sebastian von Enzberg ihre Zuhörer*innen. Dadurch entstehen aus den Liedern Erzählungen mit Seele und Charme, die mitunter zu einem mitreißenden Epos wachsen.

»Für einen Einblick in die Band bitte hier klicken«

 

Hinter dem Künstler-Duo Stenberg | Artman sind Marcel Strathmann und Gerald Halstenberg aus Bielefeld. Erstmals angefangen gemeinsam bei den September Clouds vor 30 Jahren in Bad Oeynhausen Musik zu spielen, haben sich nun die Musiker nach einer temporären Trennung als Duo neuformiert. Mit ihrem gemeinsamen Hang zur Melancholie möchten sie nun allein mit akustischen Instrumenten und ihren Stimmen beim Publikum Eindruck hinterlassen, sei mithilfe der Western-, Konzert- und Bassgitarre, dem Cajon oder Klavier.

»Für einen Einblick in die Band bitte hier klicken«

Rudy Hyena ist eine Anti-Folk-Band aus Bielefeld. Seit November 2021 laden sie ihr Publikum auf verschiedensten Kleinkunstbühnen mit ihrem zweistimmigen Gesang sowie ihr Gitarren- und Ukulelen-Spiel zum mittanzen ein – nicht zuletzt hat die Band nun ihr festes Zuhause wieder in Bielefeld gefunden.

Angefangen hat Matthias Nagel als Straßenmusiker. Mit seinem genreübergreifenden Folkpop begeistert er heutzutage jedoch vor allem in Bars, Pubs, Cafés, kleinen Konzerthallen und auf Festivals sein Publikum. Im Jahr 2022 hat er sein Solo-Debütalbum »Tomorrow we’ll see« veröffentlicht und schafft mit seinen Eigenkompositionen eine stimmungsvolle Atmosphäre.

 

Gabriel Zanetti ist ein Singer-Songwriter, der einen Raum kreiert, in dem das Publikum träumen, hinterfragen, sich spüren und verletzlich sein kann. Das Publikum kann sich seinen Songs, seiner Stimme und seinen Botschaften nicht entziehen – auch dann nicht, wenn man gefälligen englischsprachigen Pop sonst eher vorbeiziehen lässt. Seine Musik ist durch eine vielseitige Mischung akustischer Instrumente geprägt, unter anderem der Akustikgitarre, Ukulele, Geige und ein interkulturell geprägtes Percussion-Setup, wodurch er einen multinationalen Sound erschafft.

Johannes Mettin und Lutz Schülke sind mehr als zwei Freunde: Seit Jahren begleiten sie sich auch auf ihrem musikalischen Weg. Ihre Texte über verschiedene Aspekte des Lebens und der Welt rufen im Publikum nicht nur ein Gefühl der Verbundenheit auf, sondern sorgen durch die Vielseitigkeit ihres deutschen Pops für ein abwechslungsreiches Konzerterlebnis.


Clara und Mika sind ein eingespieltes Künstlerduo, welche bereits seit 2020 gemeinsam Musik machen. Das Zusammenspiel von Claras durchdachten Texte und gefühlvollen Stimme und Mikas einzigartigen Komposition bewegen sie ihr Publikum. Derzeit arbeiten sie an ihren ersten deutschen Liedern, die im Frühjahr veröffentlicht werden sollen.

Hinter KaRlina sind die zwei Künstlerinnen Alina Tinnefeld und Karina Scheithauer. Ihre Stimmen harmonieren auf einzigartige Weise zusammen, von tiefen bis zu hohen gläsernen Tönen. Mit ihrem zweistimmigen Gesang experimentieren sie in ihren lebendigen Arrangements in unterschiedlichen Genres, sei es im Swing, Blues, Folk, Pop, Rock oder Chanson. Begleitet wird das durch Musikinstrumente wie Gitarre, Bass Akkordeon, Cello, Kazoos und Käsereiben. Neben der Neuinterpretation von bekannten Songs, mischen sich Traditionals und eigene Lieder ins Repertoire.

»Für einen Einblick in die Band bitte hier klicken (ab Minute 36:00)«

Carla und Olaf ist ein Akustikduo bestehend aus Gitarre und zweistimmigem Gesang, das seit einigen Jahren sowohl auf den Straßen Bielefelds, bei Gartenkonzerten, Hochzeiten und bei der RadKulTour zu sehen und hören sind. Mit ihren abwechslungsreichen Arrangements, bestehend aus Klassikern ab den 70ern sowie moderne Stücke, unter anderem aus dem Jazz, sorgen sie beim Publikum stets für eine festliche Stimmung.